Anmelden
Für die Praxis › Gesundheit & Ernährung
Veröffentlicht am 01.05.2017  Geschrieben von Barmer

An die Töpfe, fertig, los!

Was lässt sich aus Tomaten alles zaubern? Wie werden Spaghetti gekocht? Im Zeitalter von Fast Food und Lieferservice müssen viele Kinder beim Beantworten dieser Fragen passen. Das sollte nicht sein, finden die Sarah Wiener Stiftung und die BARMER. Zusammen haben die gemeinnützige Stiftung und die Krankenkasse deshalb Ich kann kochen! ins Leben gerufen – die bundesweit größte Initiative für praktische Ernährungsbildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter.
Bei Ich kann kochen! wird in Kitas und Grundschulen geschnuppert, geschnitten und probiert. Die Initiative holt Kinder und Fachkräfte gemeinsam an die Töpfe. In kostenfreien Fortbildungen qualifizieren Ich kann kochen!-Trainer/-innen bundesweit Erzieher/-innen, Grundschullehrer/-innen und Sozialpädagogen/-innen im pädagogischen Kochen. Einen Tag lang werden die Fach- und Lehrkräfte fit für das Arbeiten mit Kindern in der Küche gemacht. Als frisch ausgebildete „Genussbotschafter“ können die Pädagogen/-innen ihr Ernährungswissen danach an die Heranwachsenden weitergeben. So zaubern sie gemeinsam kreativ-gesunde Gerichte auf die Teller. Nützliche Bildungsmaterialien, saisonale Rezeptideen und eine finanzielle Starthilfe für Lebensmittel von der BARMER machen die Umsetzung der Ich kann kochen!-Projekte an Kitas und Grundschulen leicht.

Das Ziel des Engagements von Sarah Wiener Stiftung und BARMER ist ein nachhaltiges: Dank Ich kann kochen! erleben Mädchen und Jungen, wie gut ausgewogene Ernährung schmeckt. Sie erfahren spielerisch, wie vielseitig Lebensmittel sind, wo unser Essen herkommt und was sich aus frischen Zutaten alles zubereiten lässt.

Ohne Zweifel: Das gemeinsame Kochen macht Spaß – und Sinn. Denn schon bei Kindern sind Übergewicht und Krankheiten wie Diabetes Typ 2 oder Herz-Kreislauf-Leiden weit verbreitet. Eine ausgewogene Ernährung kann helfen, dieser Entwicklung wirkungsvoll entgegenzusteuern. Die Ernährungsgewohnheiten in den frühen Lebensjahren sind hierbei entscheidend, denn sie prägen das Essverhalten oft ein Leben lang.

Ich kann kochen! ebnet Kindern den Weg in eine gesunde Zukunft – gemeinsam mit der Leidenschaft, Zeit und Neugier von Deutschlands Pädagoginnen und Pädagogen.

Machen Sie mit: www.ichkannkochen.de

Foto: Sarah Wiener Stiftung | Marco Urban

Teilen auf
Teilen auf Facebook
1
0