Anmelden
Für die Praxis › Forschen & Entdecken
Veröffentlicht am 16.03.2017  Geschrieben von Manon Sanders

Der Farbkreis

Jeder hat eine Lieblingsfarbe. Ob Blau, Rot oder Gelb, alle Farben sind wunderschön. Doch was passiert, wenn man Farben zusammenmischt? Das folgende Experiment zeigt den Kindern in der Kita, was beim Mischen heraus kommt.

Ihr braucht:

  • Wasserfarben
  • viele Gläser

Lernziel:

Die Kinder sollen die Grundfarben und die sich daraus ergebenden Mischfarben kennenlernen.

So geht's:

Vorbereitung:
Für dieses Experiment benötigt ihr die drei Grundfarben in flüssiger Form. Füllt das Wasser in drei der Gläser und färbt diese mit Wasserfarben in Rot, Gelb und Blau ein. Die anderen Gläser bleiben zunächst leer.

Einführung:
Erzählt den Kindern, dass ihr mit ihnen heute Farben mischen möchtet. Oft ist schon bekannt, dass Blau und Gelb zusammen Grün ergeben.

Durchführung:
Die Kinder dürfen selbständig Farben mischen. Solange zwei Farben genommen werde, kommen immer wieder verschiedene Töne aus, dem Spektrum Grün, Orange oder Violett heraus. Kommt eine dritte Farbe dazu oder sind alle Farben gemischt, dann ist das Wasser gräulich-braun bis schwarz gefärbt.

Auswertung:
Lasst die Kindern erklären, was sie entdekt haben. Stellt sechs Gläser in Kreisform auf, sodass eine Mischfarbe immer zwischen ihren jeweiligen Grundfarben steht.

Weitere Anregungen:
Lasst die Kinder einen Farbkreis aufmalen, der genauso aufgebaut ist wie die Gläser, die ihr aufgestellt habt.

Für die Bildungs-Dokumentation:
Die Kinder haben die Grundfarben und die Mischfarben kennengelernt. Die Grundfarben Rot, Gelb und Grün wurden in Gläsern hergesellt. Dann wurden die Mischfarben Violett, Grün und Orange daraus hergestellt. Die Kinder hatten dann noch die Möglichkeit zu schauen, was passiert, wenn mehr von einer Farbe hinzugefügt wurde. Sie haben herausgefunden, dass alle Farben zusammen ein gräuliches Braun bis Schwarz ergeben.



Noch mehr Wasser-Experimente sind in der Experimentierkiste „Wasserwerkstatt“ von Löwenherz zu finden. In der Kiste befinden sich eine Grundausrüstung für Wasser-Experimente sowie ausführliche Beschreibungen, wie die Bildungspläne praktisch im Kita-Alltag umgesetzt werden können und was Kinder zum konstruktiven Experimentieren brauchen.



Foto:  ©Iglira / Shutterstock

Teilen auf
Teilen auf Facebook
12
0
Mehr zum Thema
Das Eier färben zur Osterzeit ist gar nicht mehr wegzudenken. Früher wurden die Eier mit Naturfarben gefärbt und vielleicht haben die Kinder in der Kita Freude daran, das auch einmal auszuprobieren. Es ist sehr einfach und die Ergebnisse sind wunderschön. Rezepte und Anregungen findet ihr HIER.
Vier- bis Fünfjährige, für die der Schwierigkeitsgrad dieses Mini-Ballspiels ideal ist, haben in der Regel keine Probleme mehr Farben zu erkennen und zu benennen. Ganz anders kann dies allerdings aussehen, wenn schnelle Reaktionen und Körperbeherrschung, Raumwahrnehmung und Ball-Koordination zusätzlich Konzentration einfordern. Dadur...