Anmelden
Für die Praxis › Gesundheit & Ernährung
Veröffentlicht am 23.07.2016  Geschrieben von Redaktion

Eis am Stiel

Manchmal ist die nächste Eisdiele ganz schön weit weg oder Gabriele ist gerade am anderen Ende der Stadt mit ihrem Eiswagen. Dann sind Lene und Linus froh, wenn sie ein selbst gemachtes Eis im Kühlschrank haben.

Ihr braucht für vier Portionen:

  • 100 g Magerquark
  • 1 Päckchen
  • Vanillezucker
  • 2-3 Esslöffel Zucker
  • 150 g Erdbeeren (oder andere süße, weiche Früchte)
  • 50 ml süße Sahne
  • Trinkhalme
  • Je nach Geschmack gehackte Nüsse oder Schokostreusel

So geht's:

Magerquark, Vanillezucker und Zucker in einer Schüssel cremig rühren. Die Erdbeeren waschen, den Stielansatz anschneiden und die Früchte zu der Quarkcreme hinzugeben. Alles miteinander von einem Erwachsenem mit dem Pürierstab pürieren lassen. Wenn das Obst zu sauer ist, wie Stachel- oder Johannisbeeren, einfach etwas nachsüßen. Die Sahne steif schlagen und unter den Quark heben. Die Eismasse in eine Eiswürfelform geben, am besten eine weiche aus Silikon. Dabei nach und nach die Abteile füllen. Trinkhalme klein schneiden (die dicken Halme – sie bleiben am besten im Fach stehen) und jeweils einen in jedes Fach stecken, um ihn später als Eisstiel zu verwenden. Obenauf ein bisschen Nüsse oder Schokostreusel verteilen. Jetzt mindestens für 3 Stunden ins Gefrierfach geben. Ist alles gefroren, kann man immer ein Eis nach den anderen aus der Form drücken.


Foto: conrado / shutterstock

Viele weitere Rezepte findet ihr im großen Wimmel-Kochbuch.

Teilen auf
Teilen auf Facebook
1
0
Mehr zum Thema
Schnee und Eis sind nicht nur schön anzusehen und toll zum Spielen: Der Winter ist auch die ideale Zeit, um mit den Kindern die verschiedenen Zustandsformen von Wasser zu erforschen. Was schmilzt schneller – Schnee oder Eis? Kann Salzwasser gefrieren? Hier findet ihr zwei Wasser-Experimente, die einfach durchzuführen sind.