Anmelden
Für die Praxis › Kita digital
Veröffentlicht am 25.02.2016  Geschrieben von Redaktion

Ein Klassiker kommt zurück - Der kleine Maulwurf

Der kleine Maulwurf trat im Februar 1972 erstmal in einem kurzen Cartoon in der Sendung mit der Maus auf. Erfunden hat den lustigen Knirps der tschechische Zeichner Zdnek Miler. Vierzig Jahre nach dem ersten Auftritt bekommt er seine eigene Sendung.

Alltägliche Abenteuer in der Natur

Als uneingeschränkter Star der Maulwurfgeschichten muss sich der putzige Vierbeiner mit den kleinen Tücken auseinandersetzen, die das Leben in der Natur bereithält. Denn egal, ob im Wald, auf Wieen oder unter der Erde: Stets gilt es tagtäglich Hinternisse kreativ und clever zu überwinden. Dabei zieht der kleine Maulwurf immer mal wieder nützliche Gegenstände aus seinem Maulwurfshügel oder holt sich die Unterstützung von Freunden.

Für Fernsehanfänger maßgeschneidert

Die Abenteuer des kleinen Maulwurfs sind ganz auf die Bedürfnisse von Fernsehanfängern zugeschnitten. Die unkomplizierten Geschichten sind sensibel erzählt. Einfache, aber sehr liebevoll gezeichnete Bilder sorgen für gute Unterhaltung, ohne die kleinen Mädchen und Jungen zu überfordern. Zudem nehmen die Erlebnise des Maulwurfs Bezug auf deren eigene Alltagswelt. Darüber hinaus gibt der kleine Maulfwurf mit seinem Entdeckergeist und seiner Neugier eine perfekte Identifikationsfigur für die Kleinsten ab.

Weitere Informationen findet Ihr bei flimmo.tv

Foto: Kostenko Maxim / shutterstock

Teilen auf
Teilen auf Facebook
0
0
Mehr zum Thema
Toleranz und ein respektvoller Umgang miteinander sind für ein friedliches Zusammenleben von großer Bedeutung. Das gilt es auch Kindern zu vermitteln - gerade jetzt, da die Zuwanderung von Flüchtlingen alle beschäftigt. Dabei ist es ganz entscheidend, wie in Kita und Familie mit kutlurellen, sprachlichen und religiösen Unterschieden ...