Anmelden
Für die Praxis › Gesundheit & Ernährung
Veröffentlicht am 10.01.2017  Geschrieben von Redaktion

Draußen im Winter

Bewegung und frische Luft tun gut. Leider scheint nicht jeden Tag die Sonne und die Temperaturen sind nicht immer angenehm. Trotzdem gibt es viele Dinge, die ihr gerade jetzt im Freien machen könnt. Diese Ideenliste gibt euch einige Anregungen.
Wenn Schnee liegt, könnt ihr:
  • einen Schneemann-Wettbewerb veranstalten
     
  • Schlittenfahren gehen
     
  • ein Iglu bauen
     
  • in den Wald gehen und Tierspuren im Schnee suchen. Ihr könnt ein Fährtenbuch mitnehmen und die Kinder die Tiere erraten lassen.
     
  • Experimente mit Schnee durchführen, wie zum Beispiel im Beitrag EISIGE EXPERIMENTE
     
  • Schneeengel machen
     
  • auf Entdeckungsreise gehen. Wie verändert der Schnee die Umgebung? Hängen Eiszapfen an den Regenrinnen? Ist ein Bach oder Weiher zugefroren?
     
  • Schneelandschaften fotografieren
     
  • Schnee färben und bunte Kunstwerke schaffen mit in Wasser gelöster Wasserfarbe
     
  • mit einer Kinderpolonaise Schneepfade trampeln und die „Polonaise-Eisenbahn“ auf der „Schienenstrecke“ fahren lassen, der Lockführer sind Sie!


Natürlich liegt nicht immer und überall im Winter Schnee. Doch auch ohne die weißen Flocken könnt ihr draußen schöne Dinge unternehmen. Wir haben euch ein paar Anregungen zusammengestellt:
  • Baut zusammen mit den Kindern ein Vogelhäuschen und stellt es so auf, dass ihr es von der Kita aus im Blick habt. Wichtig ist, dass das Vogelhäuschen vor Regen und Katzen geschützt ist. Was für Vögel wohl zur Futterstelle kommen?
     
  • Macht mit den Kindern einen Spaziergang durch den Park oder Wald. Gibt es Tiere, die keinen Winterschlaf halten? Welche Pflanzen sind noch grün? Wie sehen die Bäume aus?
     
  • Sucht eine Stelle, an der ihr Eichhörnchen beobachten könnt. Die Eichhörnchen besuchen im Winter ihre Vorratskammern, in denen sie im Herbst Nüsse vergraben haben.
     
  • Wenn es trocken und nicht zu kalt ist, vergesst einen Moment, dass Winter ist und spielt ein Ballspiel. Mit der richtigen Kleidung macht das auch im Winter genauso viel Spaß wie im Sommer! 


Bei allen Aktivitäten ist warme, windabweisende und schmutzresistente Kleidung wichtig. Unbedingt notwendig sind auch warme, feste Schuhe, Mütze, Schal und Handschuhe. Bei kühlen Temperaturen ist es sinnvoll nicht länger als eine halbe Stunde bis zu einer Stunde im Freien zu verbringen. Solange die Kinder in Bewegung sind, wird ihnen auch nicht kalt werden.
 

Zu kalt im Winter? Den Wünschen der Eltern gerecht werden

Manche Eltern wünschen sich, dass ihre Kindern auch im Winter in der Kita viel Zeit draußen verbingen. Andere wiederum fürchten um die Gesundheit ihres Kindes, wenn es in der Kälte herumtollt. Allen Elternsorgen kann man nie gerecht werden, jedoch sollte man im Tür-und-Angel-Gespräch die richtigen Argumente parat haben und zeigen, dass man auch hier verantwortungsbewusste Entscheidungen für die Kinder trifft. Dazu ist es gut, folgende Fakten und Richtlinien im Hinterkopf zu haben.

1. Kranke oder geschwächte Kinder sollten sich auf keinen Fall in der Kälte überanstrengen und bleiben am besten im Warmen.
 
2. Auch gesunde Kinder dürfen sich nicht verkühlen und sollten nicht zu lange im Kalten bleiben.
 
3. Nichtsdestotrotz ist Bewegung an der frischen Luft wichtig, denn sie fördert die Abwehrkräfte.
 
4. Und: Erkältungsviren und Bakterien schwirren selten im Wald herum, sondern sind vor allem in warmen beheizten Räumen mit vielen Menschen zu finden.



Foto: FamVeld/Shutterstock.com

Teilen auf
Teilen auf Facebook
0
0
Mehr zum Thema
„Kinder, kommt und ratet, was im Ofen bratet! Hört, wie's knallt und zischt. Bald wird er aufgetischt, der Zipfel, der Zapfel, der Kipfel, der Kapfel, der gelbrote Apfel." Wenn es draußen kalt und dunkel wird, kommt die Zeit des gemütlichen Zusammensein, der süßen Leckereien und des gemeinsamen Kochens und Backens. Brat...
In der Winterzeit bleibt man gerne drinnen, wo es warm und gemütlich ist. Ruhige Stunden bieten die Gelegenheit, Geschichten zu erzählen, mit den Kindern Lieder zu singen und Gedichte zu lesen.
Wenn im Winter Schnee fällt, ist die Begeisterung der Kinder groß. Die weißen Flocken laden zum Herumtollen, Schlittenfahren, zu Schneeballschlachten und natürlich zum Schneemannbauen ein. Nach einem Vormittag im Schnee könnt ihr euch in der Kita aufwärmen und zusammen mit den Kindern diese zwei Schneemann-Gedichte lesen.
Schnee und Eis sind nicht nur schön anzusehen und toll zum Spielen: Der Winter ist auch die ideale Zeit, um mit den Kindern die verschiedenen Zustandsformen von Wasser zu erforschen. Was schmilzt schneller – Schnee oder Eis? Kann Salzwasser gefrieren? Hier findet ihr zwei Wasser-Experimente, die einfach durchzuführen sind.